Kerckenhof


Strahlender Sonnenschein, keine Wolken am Himmel – das ruft geradezu nach einer Radtour. Das Ziel für heute der Kerckenhof in Xanten Wardt. Kreuz und Quer von Voerde über Friedrichsfeld nach Wesel. An der Promenade der bekannte Blick auf die alte Eisenbahnbrücke.

Kerckenhof_2

Weiter am Deich entlang, vorbei an Grav Insel bis nach Bislich, kleine Pause und mit der Fähre Keer Tröch II auf die andere Rheinseite übergesetzt. So voll habe ich noch keine Personenfähre gesehen … ca. 10 Radler mussten warten bis die Fähre wieder zurück kehrt.

Durch Lüttingen (hier sieht alles so neu aus) vorbei an der Xantener Südsee erreichten wir zügig Xanten-Wardt und damit auch den Kerckenhof. Bei Kaffee, Kuchen und Sonnenschein ließen wir es uns gut gehen. Ab und zu schlug die Turmuhr der nahen Kirche und erinnerte uns langsam den Rückweg anzutreten. Diesmal wählten wir die andere Seite der Xantener Südsee, mussten aber eine kleine Umleitung fahren, da dort das Festzelt für das Xantener Oktoberfest aufgebaut wurde. Den Besuch von Xanten ersparten wir uns heute, denn es war schon etwas später … die Sonne versteckte sich immer öfter hinter den Wolken und der NO Wind wurde merklich kühler.

Am Rhein entlang, vorbei an Ginderich und Büderich erreichten wir wieder die alte Rheinbrücke … hier mal von der anderen Seite fotografiert.

Kerckenhof_3

Auf der neuen Rheinbrücke haben wir noch 2 Fotos gemacht – ein alter Brückenpfeiler, der noch entfernt werden muss und ein alter Brückenpfeiler, der schon weitgehend abgetragen ist.

Pfeiler_1

Pfeiler_2

Die letzten 10 Kilometer führten uns wieder über altbekannte Wege nach Hause. Insgesamt 57,7 Kilometer, Sonne satt wenn auch nur bei 16°C, Wind 3 NO … hat wieder Spaß gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.